© 2018 tietz & schreiner Unternehmensberatung GmbH   Berlin | Brandenburg

Newsletter abonnieren

  • Facebook Social Icon

Gefördertes Projekt - Unternehmensnachfolge im Familienbereich richtig planen

30.07.2016

Ein Unternehmen zu gründen ist noch vergleichsweise einfach und wurde so manches Mal "aus dem Bauch entschieden"! Doch was ist, wenn das Unternehmen über lange Jahre erfolgreich etabliert wurde und die Nachfolge im Familienbereich ansteht?

 

Hier wird es ungleich komplizierter und riskanter "aus dem Bauch" zu entscheiden oder eine nur "steueroptimale Lösung" zu suchen, da jeder vermeintliche Vorteil schnell zu einem erheblichen Nachteil an anderer Stelle gereichen kann.

 

Die Politik hat das Problem erkannt und neue Förderrichtlinien geschaffen.

 

Wir bieten daher ab 1.2.2016 das Projekt 
"Unternehmensnachfolge im Familienbereich an". 

 

Der Eigenanteil beträgt aufwandsabhängig pro Unternehmen bis 20 Mitarbeitern aus den neuen Bundesländern  ab EUR 600,- (alte Länder/Berlin EUR 1.500,-).Ein verbindliches Projektangebot erfolgt nach einem unverbindlichem Erstgespräch in unserem Hause.


Was beinhaltet das Projekt?

  • Unterstützung bei der vorangehenden Beantragung des Zuschusses (80% neue Länder/50% alte Länder/Berlin) auf Wunsch vor Projektbeginn;

  • Analyse der betriebswirtschaftlichen Ausgangssituation (Familienstruktur, Finanzierungsstruktur, Rentabilität, Übergabewünsche, Rahmenbedingungen, etc.);

  • Erster Beratungstermin vor Ort im Unternehmen, Diskussion/Beratung zur Übergabekonzeption (Chancen/Risiken, Modelle, etc.);

  • Erstellung einer strategischen Nachfolgekonzeption (Status, Abbildung der Nachfolgelösung, Darstellung/Definition erbrechtlicher und steuerlicher Problembereiche, Abbildung der Rentabilität des Nachfolgemodells, finanzierungstechnische Hinweise/ggfs. Förderung, etc.);

  • Zweiter Beratungstermin: Diskussion/Abstimmung der Ergebnisse;

  • Dritter Beratungstermin: Gemeinsame Gesprächsrunde mit allen Beteiligten, Steuerberater und Jurist zur abschließenden Klärung des Nachfolgemodells.


Gerne beantworten wir alle Fragen zum Projekt sowie der Förderung, gerne fernmündlich oder im persönlichen Gesprächstermin in unserem Hause.

Please reload

Please reload

Archiv

Please reload