© 2018 tietz & schreiner Unternehmensberatung GmbH   Berlin | Brandenburg

Newsletter abonnieren

  • Facebook Social Icon

Wie man mit bis zu 50% Zuschuss erfolgreich finanzieren kann - Praxisbeispiel "Hotel Am Untersee"

17.04.2013

Erfolgreiche Finanzierung mit  Zuschüssen in Qualität und Energiespartechnik – Zuschussprogramme laufen 2013 aus - Für viele Branchen möglich

 

Bantikow, April 2013. Als Erholungs- und Schulungsheim des ehem. VEB Kraftverkehr Kyritz wurde es einst gegründet, nach der Wende übernahm Roswitha Kurtzke den Betrieb von der Treuhand. Es entstand das  heutige, moderne und direkt am Untersee idyllisch gelegene Drei-Sterne–Hotel am Untersee mit 41 Zimmern, Restaurant, Tagungsbereich und Kegelbahn.  Nach der Übernahme des Betriebes durch die Tochter Jeanette Hankel - Kurtzke wuchs das Unternehmen mit tätiger Unterstützung ihres Ehegatten Marcel Hankel stetig. Durch die steigenden qualitativen Ansprüche der Gäste sowie der gewachsenen Nachfrage war es nun an der Zeit wieder rd. 1,4 Mio. EUR zu investieren, warum dies eigentlich gar nicht so einfach, aber dennoch erfolgreich war, zeigt das Praxisbeispiel.

 

Hotel Am Untersee

Dorfstraße 48

16868 Bantikow

www.hotel-am-untersee.de

 

 

Geschichte eines klassisches Familienunternehmen nach der Wende

 

Roswitha Kurtzke übernahm das Unternehmen im damals üblichem Zustand 1991 von der Treuhand und investierte nicht nur Kraft und tägliche Arbeit in den Familienbetrieb, sondern auch einige Hundertausend DM gleich nach der Übernahme. Die Ausstattung, das Ambiente sowie das Angebot musste „von Heute auf Morgen“ den damals schnell wachsenden Ansprüchen der Zeit angepasst werden.

 

Unternehmensnachfolge im Familienbetrieb – Neuinvestitionen in Angebot und Energiespartechnik

 

2006 stand  dann die Nachfolgefrage im Raum, die Tochter Jeanette Hankel-Kurtzke übernahm, ihr Ehegatte Marcel wurde Geschäftsführer, beide „vom Fach“. Über die Jahre wurde  aber deutlich, dass die Ansprüche der Gäste an das Angebot weiter stiegen, wie leider auch die Energiekosten. So reifte 2012 der Plan, alle Zimmer teils baulich zu erweitern und zu renovieren, die Bäder und den Tagungsbereich zu modernisieren, die Ausstattung der Zimmer komplett zu ersetzen und etwas für die Energiekosten zu tun, was den Einsatz eines Blockheizkraftwerkes und neue Heizkörper sowie weitere bauliche Maßnahmen bedeutete.

 

 Jeanette Hankel-Kurtke-Marcel Hankel

Marcel Hankel:

"Das Investitionsvorhaben war für uns kein Pappenstiel, aber mit den hohen Zuschüssen darstellbar. Hierbei ist fachlicher Rat und begleitende Beratung wichtig. Die Tietz & Schreiner Unternehmensberatung GmbH betreute uns erstmalig 1991, dann 2006 bei der Nachfolge und letztendlich jetzt auch wieder erfolgreich..."

 

Mit dem richtigen Konzept zur Finanzierungszusage mit Zuschüssen – es hat sich gelohnt.

 

Nicht dass das Hotel Am Untersee kein erfolgreiches Unternehmen gewesen wäre, aber rd. 1,4 Mio. EUR zu investieren ist für einen Familienbetrieb in dieser Größenordnung alles andere als der „berühmte Pappenstiel“. Es galt nunmehr ein betriebswirtschaftliches Konzept zu erstellen, die Hausbank in das vielzitierte Boot zu bekommen und die Landeszuschüsse bis zu 50% einzuwerben, ohne die es rechnerisch so nicht gegangen wäre. Am Ende folgten Verhandlungen und Abstimmungen in alle Richtungen, die letztendlich nach rd. fünf Monaten Arbeit in der Finanzierungszusage der Hausbank sowie der Bewilligung der Landeszuschüsse sowohl für die investiven Maßnahmen, als auch für das Blockheizkraftwerk mündeten. Die Bauarbeiten wurde begonnen und werden „etappenweise“ durchgeführt, auf der Webseite des Unternehmens gibt es ein kleines Bautagebuch..., ein Besuch lohnt ohnehin.

 

(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung unserer Mandanten)

 

Zuschüsse in Berlin und Brandenburg vorerst nur noch 2013 möglich - Kostenfreie Vorberatung nutzen

 

Die Zuschüsse von bis zu 50% aus den verschiedenen Bereichen gibt es gemäß gültiger, aber per 31.12. d.J. auslaufender Richtlinie nur noch in 2013 und auch hier wird die Zeit knapp. Wer einfach erfahren möchte, ob das eigene Unternehmen in Berlin oder Brandenburg Zuschüsse und in welcher denkbaren Höhe erhalten kann, hat die Möglichkeit einen unverbindlichen Gesprächstermin in unserem Hause zu vereinbaren.

 

Weitere Informationen zu den GRW-Zuschüssen hier im Blog

 

Please reload

Please reload

Archiv

Please reload